Geschicht

Das Hotel Pensione La Calcina verdankt seinen Namen dem Lagerhaus der so genannten ‘Calcineri’ - den Kalkverkäufern - das im 17. Jahrhundert in diesem Gebäude untergebracht war. Damals fuhren ständig die mit Bausteinen und Kalk beladenen Boote unter der nahe gelegenen Brücke hindurch, die aus diesem Grund Ponte della Calcina genannt wird.

Im Lauf der Jahre wurde das alte Lagerhaus als Unterkunft genutzt, anschließend als Gasthaus und am Ende als Pension. Heute gehört das kleine Hotel zu den historischen Lokalen Italiens, das bereits seit zwei Jahrhunderten eine beliebte Bleibe berühmter Reisenden und Literaten aus aller Welt war. Unter diesen auch der Franzose André Suarés und John Ruskin, der hier im Frühling 1877 verweilte. 

Die Pension wird auch in den Werken von Buisine sowie anderer Künstler des zwanzigsten Jahrhunderts erwähnt, denn sie lockte mit ihrem zauberhaften Café mit Blick auf den Giudecca-Kanal unzählige Dichter und Schriftsteller wie Bortolo Giannelli aus Istrien, Giuseppe Berto und Giuseppe Verdis berühmten Textdichter Francesco Maria Piave an diesen Teil von Venedig.

Das Café mit seiner wunderschönen, auf das Wasser hinausragenden Terrasse heißt heute Caffè La Piscina, zur Erinnerung an die Badeanstalt Piscina Passoni, die bis in die Sechziger Jahre ein wichtiger Anhaltspunkt für sportliche Veranstaltungen wie Wasserball und Schwimmen, aber auch ein beliebter Treffpunkt für die Venezianer war, die am Ufer der Zattere etwas Unterhaltung suchten. 

Mitglied von

  • nozio

Besuchen Sie uns bei:

Sind Sie ein Nozio Traveller?

Sind Sie ein Nozio Traveller?
Nutzen Sie Ihre persönlichen Extra-Rabatte >

PENSIONE LA CALCINA • Dorsoduro 780 - Zattere - 30123 Venedig, ItalienTel.: 0039.041.5206466 - Fax: 0039.041.5227045 • Mwst.-Nr.: 04178250272 • info@lacalcina.com